Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Wissenswertes / Tipps

Bilderrahmen für Collagen

Bilder an der Wand als Collage zu präsentieren, liegt mehr denn je im Trend. Dabei werden mehrere Bilderrahmen zu einem ansprechenden Gesamtbild arrangiert. Eine Collage aus Bilderrahmen passt zu den verschiedensten Einrichtungsstilen und kann, je nach Geschmack, ganz unterschiedlich aussehen. Wir zeigen Ihnen einige Beispiele und verraten Ihnen, welche Bilderrahmen für Collagen besonders gut geeignet sind. Lassen Sie sich inspirieren!

 

Den passenden Bilderrahmen für Collagen finden

Die Collage aus gerahmten Bildern an der Wand ist ein interessanter Hingucker. Für die Auswahl der Rahmen gilt: Weniger ist mehr. Entscheiden Sie sich für ein Gestaltungselement, das sich unterscheidet – es sei denn, Sie lieben das bunte Durcheinander. In diesem Falle wählen Sie gezielt völlig unterschiedliche Bilderrahmen aus und achten gerade im Gegenteil darauf, dass sich jeder Rahmen von dem anderen in möglichst vielen Merkmalen unterscheidet.

Für eine gewöhnliche Collage gehen Sie so vor: Um ein stimmiges Gesamtbild zu erzielen empfehlen wir, Bilderrahmen für die Collage zu wählen, die sich nur in einem Merkmal unterscheiden. Zu diesen Merkmalen zählen:

  • Größe des Bilderrahmens
  • Format des Bilderrahmens (Rechteckig oder Quadratisch)
  • Farbe des Bilderrahmens
  • Material des Bilderrahmens


Wählen Sie beispielsweise alle Bilderrahmen im Farbton Weiß und unterschiedlichen Größen und Formaten. Oder Sie entscheiden sich für quadratische Bilderrahmen des gleichen Formats, die sich in der Farbe oder dem Material unterscheiden.

Tipp: Um für einen Akzent zu sorgen, können Sie einen Bilderrahmen wählen, der sich von den anderen deutlich abhebt – zum Beispiel ein schwarzer Rahmen inmitten einer Collage aus weißen Bilderrahmen.

 

Ideen für Collagen im Bilderrahmen

Collage aus weißen Bilderrahmen

Eine Collage aus weißen Bilderrahmen passt zu vielen aktuellen Einrichtungsstilen genauso wie zu klassischen Einrichtungstrends, wie etwa dem Landhausstil. Weiße Rahmen treten optisch eher in den Hintergrund. Deshalb dürfen Sie hier, was die Auswahl unterschiedlicher Formen und Formate angeht, ruhig etwas mutiger sein.

Die Motive für die Collage aus weißen Bilderrahmen können Sie nach Lust und Laune auswählen. Beliebt ist die Idee, einen Slogan aus einzelnen Buchstaben an der Wand zu platzieren. So können Sie beispielsweise kurze Wörter wie „LOVE“ oder „SUN“ oder ein Motto wie „Be happy“ buchstabenweise oder als einzelne Wörter als verbindendes Element in die Collage integrieren. Passen die Bildmotive auch thematisch, haben Sie ein individuelles Gesamtkunstwerk erschaffen.

Die richtigen Bilderrahmen für diese Collage: Weiße Rahmen in unterschiedlichen Größen und Formaten können frei kombiniert werden.

 

Collage aus Bilderrahmen und Wanduhr

Kombinieren Sie doch einmal das Nützliche mit dem Schönen: Eine Wanduhr als Teil einer Collage macht sich gut im Wohn- oder Arbeitszimmer. Optimal ist es, wenn die Uhr entweder aus einem ähnlichen Material wie die Bilderrahmen der Collage besteht, oder wenn Sie die Uhr selbst in einem Bilderrahmen platzieren. Hierfür eignet sich ein Distanzrahmen, in dem Sie ein Uhrwerk problemlos unterbringen können. Anstelle der Glasscheibe verwenden Sie einen farblich passenden Karton, in den Sie ein Loch schneiden, durch das Sie die Zeiger führen. Entsprechende Uhr-Rohlinge erhalten Sie im Handel. Der Vorteil: Die Uhr hebt sich optisch von den anderen Rahmen der Collage nur dadurch ab, dass es sich nun eben nicht um ein Bild, sondern um bewegliche Zeiger handelt. Das erzeugt einen besonders interessanten Eindruck.

Die richtigen Bilderrahmen für diese Collage: Es wird ein Rahmen mit einer ausreichenden Tiefe benötigt, falls die Uhr integriert werden soll, ansonsten besteht freie Gestaltungsmöglichkeit.

 

Die Bilderrahmen-Collage auf einem Untergrund

Diese Gestaltungsidee ist ein wenig aufwändiger, dafür umso effektvoller: Eine Collage aus Bilderrahmen wird auf einer Platte aufgebracht, die mit etwas Abstand an der Wand befestigt wird. Hinter dieser können LED-Streifen angebracht werden, um die attraktive Wirkung der Collage aus Bilderrahmen noch zu verstärken. Durch den Lichteffekt hebt sich die Bilderrahmencollage optisch von der Wand ab. Die Platte kann aber auch direkt an der Wand befestigt werden.

Je nach Stilrichtung und Gestaltungsidee eignen sich unterschiedliche Materialien – vom Holz im Shabby-Chic-Look bis zur individuell gestalteten Leichtschaumplatte. Die Form der Platte können Sie frei wählen. Haben Sie die Platte an der Wand angebracht, befestigen Sie an dieser die Rahmen.

Die richtigen Bilderrahmen für diese Collage: Rahmen, die optisch zum Untergrund passen, je nach Platte sollten sie nicht zu viel Gewicht besitzen – bei Holz gilt diese Einschränkung nicht.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Auswahl der passenden Bilderrahmen für die Collage und beim Zusammenstellen der Motive!