Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Individual

Bilderrahmen ohne Glas

Bilderrahmen ohne Glas

Die klassische Bildpräsentation in Bilderrahmen erfolgt in der Regel mit Glas. Dennoch kommt bei einigen Anwendungsfällen auch die Rahmung ohne Glas vor. Bilderrahmen ohne Glas sind beispielsweise Schattenfugenrahmen, die speziell für eine freistehende Präsentation von Ölgemälden oder Leinwandbildern auf Keilrahmen verwendet werden. Das ist auch der Fall, bei dem ein Rahmen ohne Glas am meisten Sinn macht. Je nach Kunstwerk, Anwendungsgebiet oder persönlichem Geschmack ist eine Präsentation im Bilderrahmen auch ohne Glas möglich. Daher bekommen Sie bei HALBE auf Nachfrage hin, Ihre Bilderrahmen auch ohne Glas geliefert, wenn Sie das wünschen.

Kontaktanfrage

 

Rahmung ohne Glas - sinnvoll?

Eine Rahmung ohne Glas unterstützt den direkten Blick des Betrachters auf das Motiv. Das kann gerade bei Bildern, die mit Ölfarben oder Acrylfarben gemalt wurden gewünscht sein, um die Strukturen und Pinselstriche exakt zu sehen. Störende Reflexionen, die bei normal glänzenden Gläsern auftreten, bleiben fern, genauso wird die Farbkraft und Konturschärfe nicht geschwächt, wie es bei mattierten Antireflexgläsern der Fall ist.

Allerdings gibt es in diesem Fall auch eine Lösung mit Glas, bei der das Weißglas oder Museumsglas verwendet werden kann. Weißglas in matt oder glänzend tut der Farbkraft und der Konturschärfe keinerlei Abruch. Die beste Wahl für eine perfekte Bildpräsentation mit Bilderglas ist das entspiegelte Museumsglas. Dieses bietet perfekte Farb- und Konturenwiedergabe bei einer Reduktion der Spiegelungen auf unter ein Prozent.

Bei größeren Rahmenformaten spielt häufig auch das Gewicht eine entscheidende Rolle. Soll der Rahmen aus verschiedenen Gründen, wie beispielsweise wegen der Wandbeschaffenheit, so leicht wie möglich sein, so kann das Weglassen des Glases das Gewicht erheblich reduzieren. Jedoch wird dabei gleichzeitig auf den Schutz für das Bild verzichtet. Abhilfe kann hier ein Acrylglas z.B. Plexiglas® schaffen. Dieses ist im Vergleich zu Echtglas deutlich leichter und schafft ebenfalls eine erhebliche Verringerung des Gesamtgewichts. Bei einem 100 x 100 cm großen Rahmen wiegt das Normalglas ca. 6-7 kg, mit Plexiglas® wird das Gewicht fast um die Hälfte reduziert. Bei häufigen Transporten z.B. bei Wanderausstellungen geht man mit Plexiglas® zusätzlich auf Nummer Sicher, da dieses im Gegensatz zu mineralischem Echtglas bei unsanfterer Behandlung nicht brechen kann.

 

Nachteile bei Bilderrahmen ohne Glas

Selbstverständlich birgt die Rahmung ohne Glas auch einige Nachteile. Aber warum ist es gerade sinnvoll ein Glas zu verwenden? Genau wie der Bilderrahmen selbst, bietet auch das Glas den perfekten Schutz für das Bild. Es bildet eine Trennwand zwischen Kunstwerk und Betrachter und erhält so den Wert des Bildes langfristig, ohne dass der Blick des Betrachters dabei gestört wird. Außerdem schützt Glas das Bild vor Staub und unerwünschten Berührungen. Zusätzlich wird, je nach Glassorte, das Bild auch vor schädlichen UV-Strahlen geschützt, die das Bild auf Dauer beschädigen und seine Strahlkraft verlieren lassen, wodurch das Bild an materiellem und/oder ideellem Wert verlieren würde.

 

Ist eine vorübergehende Einrahmung ohne Glas gewünscht?

Wenn Sie in der Rahmung flexibel sein möchten und Ihren Rahmen zeitweise mit und zeitweise ohne Glas präsentieren möchten, bestellen Sie Ihren Rahmen bei HALBE am Besten ganz normal mit Glas. Denn dieses können Sie dann auf Wunsch einfach aus dem Bilderrahmen heraus nehmen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder einlegen oder belassen Sie das Glas im Rahmen und legen Ihr Bild einfach darauf. So ist das Glas direkt gut verstaut. Fragen Sie dazu gerne unseren Kundenservice.

 

Weitere Informationen zu Bilderglas

Sie interessieren sich etwas tiefergehend zu dem Thema Bilderglas und der Rahmung mit oder ohne Glas? In unserem Wissensbereich liefern wir praktische und hilfreiche Informationen zu Bilderglas, worauf Sie bei der Wahl des Glas achten können und welche Unterschiede es bei den verschiedenen Glassorten gibt. Wir von HALBE raten stets dazu, ein Glas im Bilderrahmen zu verwenden, denn nur so ist der Schutz des Bildes am Besten gesichert.

Mehr erfahren