Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Rahmen im Einsatz

HALBE-Rahmen einmal anders

In der Ausstellung „HOMMAGE A LA MERe“ vom 29. Sept. -3. Oktober 2017 in der Alten Rentei in Niederzier stellen URSULA SCHREGEL und LEONORE ALICH, Tochter und Mutter, zum ersten Mal gemeinsam aus. 1998 begann LEONORE ALICH, die als Autodidaktin Ende der 70er Jahre angefangen hatte zu malen, mit ihren Nagelbildern eine ganz einzigartige und faszinierende Technik auf HALBE-Rahmen für sich zu entdecken und zu entwickeln. Dabei diente ihr der Hartschaumstoff der Rahmen anstelle der Leinwand als Bildträger.
Nonplusultra – "Fotografien der Forschung" handelt von dem für uns Menschen Fremden, das heute vermehrt in Gestalt technologischer Forschungsapparaturen und -objekte auftritt. Als eine Art fotografischer Feldforscher hat sich der Fotograf Janosch Boerckel in die Labore der Natur- und Humanwissenschaften begeben, in denen diese Apparaturen und Objekte entworfen, hergestellt und in ihren Leistungen untersucht werden.
Am 23. und 24. September 2017 begrüßen wir euch gerne an unserem Stand beim Fotomarkt des RAW-Photofestivals in Worpswede. Mit dabei sind u.a. Leica, Schneider Kreuznach, Fujifilm, Rollei, Sony, Olympus, Pentax, Novoflex, Hensel, Hahnemühle, Tetenal, Crumpler, Sirui und Sigma.
Die Arbeiten der neun Fotografinnen und Fotografen zeigen eine Vielfalt subjektiver Wahrnehmungen und Wertsetzungen in der realen Alltagswelt. Unter dem Titel Living Inventory präsentieren ihre Bildserien persönliche fotografische Sichten auf prägnante Phänomene der Gegenwart, auf gesellschaftliche Zusammenhänge, private Beziehungen sowie fragile Konstruktionen der Erinnerung an Vergangenes.

Neuigkeiten

HALBE im SWR-Fernsehen

Vergangene Woche war am 26.07 das SWR-Fernsehen bei HALBE zu Besuch. Jetzt gibt es den dreieinhalbminütigen Beitrag in der Landesschau Rheinland-Pfalz zu sehen: In dem kurzen Film führt Heinrich Halbe Sie als Zuschauer durch die Geschichte von HALBE und die Entstehungsgeschichte des heutigen Magnetrahmens.
Zum 10-jährigen Jubiläum der Amsterdamer Agentur NOOR - auf arabisch Licht - zeigt die Ausstellung NOOR by NOOR erstmalig in Deutschland ein einzigartiges Fotografie-Kollektiv der bedeutendsten politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der vergangenen 10 Jahre.
Zum zweiten Mal wurden vergangenen Donnerstag, am 29. Juni 2017, im Rahmen einer feierlichen Gala im Deutschen Historischen Museum in Berlin die Preisträger des German Brand Awards geehrt. Zu den Gewinnern des Abends zählte unter anderem HALBE-Rahmen. Der Hersteller von Magnetrahmen wurde in der Kategorie „Industry Excellence in Branding – E-Business“ mit der höchsten Auszeichnung, dem German Brand Award in Gold ausgezeichnet - für eine exzellente Markenführung sowie dem neuen Onlineshop & Bilderrahmen-Konfigurator.
Ein langer Krankenhausflur mit grauer Wandfarbe – ein Ort an dem niemand gerne und lange verweilen möchte. Die chirurgische Abteilung im St. Elisabeth Krankenhaus in Köln-Hohenlind hat dem mit einem einfachen Mittel entgegen gewirkt.
In farbgewaltigen Kompositionen verschwimmen die Grenzen zwischen Fotografie und abstrakter Malerei. Die mittels Langzeit- und Mehrfachbelichtungen entstandenen Arbeiten von Dirk Schelpmeier entführen den Betrachter in eine gegenstandslose, teils mystische Bilderwelt.

Individual

HALBE im Stedelijk Museum

Besondere Rahmen für besondere Anlässe - im Stedelijk Museum in Amsterdam ist noch bis zum 21. Mai die aktuelle Ausstellung "Camera in Love" des Streetart-Fotografen Ed van der Elsken (1925-1990) zu sehen. Er ist einer der wichtigsten holländischen Fotografen, ebenso wie das Museum, das nun einen Überblick seiner Arbeiten aus 25 Jahren gibt.
1 von 9