Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,73€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Filter schließen
Filtern Sie Ihre Angaben
Vom 5. Februar – 16. Februar 2018 fand die Ausstellung "Down to earth" des Fotografen Denis Piel im Phillips in London statt. Das Thema dieser Reihe behandelt die Natur und das nachhaltige Leben in dieser.
Am 1. Februar 2018 startete die Ausstellung Kriegskinder von Frederike Helwig und Anne Waak im f³ - Freiraum für Fotografie in Berlin. Die Ausstellung porträtiert Menschen, die den Krieg hautnah erlebt haben und fängt ihre Erinnerungen ein.
Vom 27. Januar – 8. April 2018 findet die Ausstellung Fremde Blicke im Kunstmuseum Ravensburg statt. Die neue Serie „Stadtportraits“ von dem erfolgreichen Fotografen Marcus Schwier findet in diesem Rahmen seinen Auftakt. Im Fokus steht der etwas andere Blick auf die Stadt Ravensburg.
Vier Jahre, vier Länder, zwei Fotografen, eine ästhetische Handschrift für den ganzen Norden – LYS. "Lys" - das norwegische und dänische Wort für Licht könnte nicht passender sein, für ein Projekt das dem magischen Licht des Nordens gewidmet ist! Über einen Zeitraum von vier Jahren haben die renommierten Naturfotografen Sandra Bartocha und Werner Bollmann die Landschaften Skandinavians bereist

Rahmen im Einsatz

WALTER SCHELS Fotografie

Der große Fotograf Walter Schels wird erstmalig durch ABTART Stuttgart der Kunstwelt vorgestellt. Über 200 seiner Werke werden gezeigt, darunter Aufnahmen Prominenter wie Josef Beuys, Andy Warhol und den Dalai Lama, aber auch Portraits von Transsexuellen, Neugeborenen, Sterbenden, sowie von Menschen im Park und Tieren. Kuratiert wird die Ausstellung von Klaus Honnef.
Der BFF Fotograf Dominik Paunetto hat kürzlich im Rahmen der OFF//FOTO 2017 seine Serie "Chicago fog" im Dezernat 16 des Heidelberger Kreativwirtschaftszentrum ausgestellt. Dies sind schwarzweisse Architekturfotografien aus Chicago.
Die aktuelle Ausstellung mit rund 140 Werken von Miroslav Tichý wird noch bis zum 05. November in der Photobastei Zürich gezeigt. Dabei wird der Besucher vom Kurator Adi Hoesle mit auf eine virtuelle Reise durch Tichýs Heimatstadt Kyiov mitgenommen.

Rahmen im Einsatz

SIEBENundZWANZIG

Die Arbeiten der Hachenburger Fotografin Doris Kohlhas zeigen ungewöhnliche Sichten und Perspektiven. Die konsequente Form der Schwarz-Weiß-Fotografie – reduziert auf das Wesentliche und fokussiert auf das Innere – lässt damit das Vordergründige hinter sich und intensiviert die Impression des Gefühlten.
Nonplusultra – "Fotografien der Forschung" handelt von dem für uns Menschen Fremden, das heute vermehrt in Gestalt technologischer Forschungsapparaturen und -objekte auftritt. Als eine Art fotografischer Feldforscher hat sich der Fotograf Janosch Boerckel in die Labore der Natur- und Humanwissenschaften begeben, in denen diese Apparaturen und Objekte entworfen, hergestellt und in ihren Leistungen untersucht werden.
Vom 10. August - 6. September 2017 fand die Ausstellung POST-TRUTH in New York statt. Der Fotograf Sebastian Perinotti stellte seine Bilder in HALBE Rahmen aus.
Die Arbeiten der neun Fotografinnen und Fotografen zeigen eine Vielfalt subjektiver Wahrnehmungen und Wertsetzungen in der realen Alltagswelt. Unter dem Titel Living Inventory präsentieren ihre Bildserien persönliche fotografische Sichten auf prägnante Phänomene der Gegenwart, auf gesellschaftliche Zusammenhänge, private Beziehungen sowie fragile Konstruktionen der Erinnerung an Vergangenes.
Zum 10-jährigen Jubiläum der Amsterdamer Agentur NOOR - auf arabisch Licht - zeigt die Ausstellung NOOR by NOOR erstmalig in Deutschland ein einzigartiges Fotografie-Kollektiv der bedeutendsten politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der vergangenen 10 Jahre.
Ein langer Krankenhausflur mit grauer Wandfarbe – ein Ort an dem niemand gerne und lange verweilen möchte. Die chirurgische Abteilung im St. Elisabeth Krankenhaus in Köln-Hohenlind hat dem mit einem einfachen Mittel entgegen gewirkt.
In farbgewaltigen Kompositionen verschwimmen die Grenzen zwischen Fotografie und abstrakter Malerei. Die mittels Langzeit- und Mehrfachbelichtungen entstandenen Arbeiten von Dirk Schelpmeier entführen den Betrachter in eine gegenstandslose, teils mystische Bilderwelt.

Individual

HALBE im Stedelijk Museum

Besondere Rahmen für besondere Anlässe - im Stedelijk Museum in Amsterdam ist noch bis zum 21. Mai die aktuelle Ausstellung "Camera in Love" des Streetart-Fotografen Ed van der Elsken (1925-1990) zu sehen. Er ist einer der wichtigsten holländischen Fotografen, ebenso wie das Museum, das nun einen Überblick seiner Arbeiten aus 25 Jahren gibt.
Mit etwa 500 Besucherinnen und Besuchern war der Abend der Eröffnung am 05. April ein fulminanter Erfolg. Das f³ (Freiraum für Fotografie) in Berlin ist eine ganz neue Initiative der Gesellschaft für Humanistische Fotografie mit eigenen Ausstellungsräumen. Präsentiert werden fünf bis sechs Ausstellungen internationaler Autorinnen- und Autorenfotografie. Darüber hinaus finden zudem regelmäßig Diskussionsveranstaltungen, Workshops und Gespräche mit Fotografinnen und Fotografen statt.

Rahmen im Einsatz

ähnlich, allzuähnlich

Bei der Arbeit "ähnlich, allzuähnlich" handelt es sich um ein kollaboratives und konzeptuelles Werk, an dem zehn auf Kunstreproduktion spezialisierte Fotografen aus Deutschland und der Schweiz mitgewirkt haben. Diese hat Jürgen Meyer-Isenmann darum gebeten, sein 2010 entstandenes Werk "Unmut dem Prinzip" zu fotografieren.
Marcus Schwier stellt zeitgleich zu seiner Ausstellung im Schloss Oberhausen im Museum für Gartenkunst der Stiftung Schloss und Park Benrath aus. Der Titel "Photography" ist nicht großspurig, sondern viel mehr generalistisch gemeint, denn Schwier widmet sich einer großen Bandbreite an Themen.
Der bekannte Landschafts- und Architekturfotograf Marcus Schwier zeigt gleich in zwei Ausstellung seine Werke: auf Schloss Benrath in Düsseldorf und in der Ludwigsgalerie Schloss Oberhausen. Zweitere zeigt die Ausstellung "Let's buy it! Kunst und Einkauf".

Rahmen im Einsatz

"Flowers" at Galerie 206

Seit heute können in der GALERIE 206 in Berlin die wunderschönen Blumenfotografien aus der Serie "Flowers" von der Fotografin Silke Lauffs beschaut werden. Diese sind gerahmt in HALBE Magnetrahmen.
In der freien Kultureinrichtung in Innsbruck, die sich "Die Bäckerei" nennt, sind Meeresbilder des Fotografen David Steinbacher zu sehen. Diese stammen aus einer Serie an großformatigen Meeresbildern, die passend dazu in den schlichten und zeitlosen Rahmen von Halbe präsentiert werden.
Die Fotografie-Ausstellung "Masters of Photography", gestaltet von Leica Camera, war auf der Photokina teilweise in HALBE Rahmen zu bestaunen. Einige Eindrücke der erstklassigen Ausstellung sind hier zusammengefasst.

Rahmen im Einsatz

The Trinity

Noch bis 30. Oktober 2016 ist in The Institute am Berliner Holzmarkt die Ausstellung The Trinity zu sehen. Gegründet von Gavin Evans zeigt es in der aktuellen Ausstellung Fotografien von dem bereits verstorbenen David Bowie, Iggy Pop und Nick Cave.
Um viele Bilder oder Objekte gleichzeitig in einem stimmigen Gesamtbild darzustellen, bedarf es Einheitlichkeit.
Das Wetter ist arschkalt. Die Ausstellung ist heiß und die Party noch heißer.
Durch die Hände unserer Mitarbeiter gehen jeden Tag etliche Bilderrahmen. Jeder von ihnen kennt die einzelnen Bestandteile und ihren Auslieferungszustand.
Vom 18.März bis zum 16.Mai 2016 machte die Wanderausstellung "Verlagerungen" des Künstlerehepaars Max Becher und Andrea Robbins Halt im Museum für Gegenwartskunst, Siegen.
Noch bis 17. April sind im Haus der Fotografie - in den Deichtorhallen - die sehr unterschiedlichen und spannenden Arbeiten der neun aktuellen Preisträger/innen zu bestaunen.
Noch bis 1. Mai findet im Kirchner Museum in Davos die Ausstellung „Der Künstler als Fotograf. Ernst Ludwig Kirchners fotografisches Werk“ statt. Der Fokus liegt insbesondere auf den Glas- und Zellulose-Negativen des berühmten Expressionisten von 1908-1938.
Die jährliche Ausstellung BFF Triebwerk des BFF Berlin fand vom 8. Oktober - 7. November 2015 im Rahmen der „Designmeile Berlin“ im Bikini Berlin auf beinahe 800 m² statt. Außergewöhnliche Fotografien von 54 Fotografen in ebenso außergewöhnlichen Räumlichkeiten.
2 von 3
ZUM KONFIGURATOR