Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Pressemitteilungen

Jeder Rahmen ein Unikat

Die perfekte Bühne für das Bild: Mit den hochwertigen Rahmen von HALBE werden Lithographien, Gemälde, Fotos, Radierungen und andere Kunstwerke perfekt in Szene gesetzt – egal, ob sie in Museen, öffentlichen Einrichtungen, Industriegebäuden oder im Privathaushalt aufgehängt werden. HALBE-Rahmen zeichnet sich neben deutscher Handwerkskunst durch Design und Funktion in Vollendung aus. Mit dem Magnetrahmenprinzip lassen sich die „Kunstwerke“ einfach und komfortabel von der Vorderseite rahmen und auswechseln.

 

Die perfekte Bühne für das Bild

Ob Lithographie, Gemälde, Fotografie oder Radierung – jedes Bild kommt erst richtig zur Wirkung, wenn es perfekt gerahmt und in Szene gesetzt wird. Sie wecken Erinnerungen an schöne Momente bzw. entführen den Betrachter in eine andere Welt. Seit 1946 gehört die uneingeschränkte Aufmerksamkeit der Familie Halbe dem Thema Rahmung. Aus den bescheidenen Anfängen in einer kleinen Werkstatt, ist heute eine der weltweit führenden Qualitätsmanufakturen für hochwertige Bilderrahmen geworden. Das Know-how von David Halbe und seinem Team ist sowohl bei der Rahmung von wertvollen Unikaten und Gemälden für Museen und Galerien, aber auch von Kunstwerken für öffentliche Einrichtungen, Industriegebäude oder Privathaushalte gefragt.

2-Fotorahmen

Die perfekte Bühne für das Bild: Mit den hochwertigen Rahmen von HALBE werden Gemälde, Fotos und andere Kunstwerke perfekt in Szene gesetzt.

 

Vielfältige Bildpräsentation

„Die Möglichkeiten der Bildpräsentation sind so vielfältig wie die Bilder selbst“, weiß David Halbe, Geschäftsführer der HALBE-Rahmen GmbH, zu berichten. Bei der Auswahl des richtigen Rahmens sind viele Details zu beachten. Ein Bild kann z. B. flächenbündig, mit Passepartout, freischwebend oder auf einem Sockel gerahmt werden. Grundsätzlich ist die Wirkung und Ausstrahlungskraft eines „Kunstwerkes“ entscheidend. „Kleine Bilder werden beispielsweise ohne die richtige Rahmung und Bildpräsentation vom Betrachter kaum wahrgenommen. Daher empfiehlt es sich, sie mit einem Passepartout oder freischwebend zu rahmen, damit sie ihre wahre Wirkung erzielen und der Blick des Betrachters auf das Bild gelenkt wird“, betont David Halbe. „Damit unsere Kunden sich einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der Bildpräsentation und Montage verschaffen können, haben wir auf unserer Webseite einen Wissensbereich aufgebaut, der über die verschiedenen Rahmungs- und Hängungsmöglichkeiten informiert.“ Zum Wissensbereich gelangen Sie hier. Generell hängt die Auswahl des Rahmens jedoch vom persönlichen Geschmack ab. Neben der großen Auswahl an Rahmenprofilen aus dem Standardsortiment bietet HALBE deshalb auch bei größeren Projekten die Fertigung von Sonderleisten nach Wunsch an.

 

HALBE-Rahmen heißt Präzision im Detail

In der Manufaktur von HALBE-Rahmen wird nichts dem Zufall überlassen. Beste Qualität kombiniert mit hochwertiger Verarbeitung ist das A und O für das mehr als 50köpfige Team. Die bündige 45 Grad Gehrung der Profilleisten ist aufgrund sorgfältiger Handarbeit kaum sichtbar – geschweige denn fühlbar. Jeder Rahmen wird genau nach den Wünschen und Anforderungen der Kunden gefertigt. Neben 40 Standardformaten bietet HALBE die exakte Anfertigung von Rahmen bis 200 x 300 cm. Die robusten Profilrahmen, ob in Aluminium oder Holz, werden durch verprägte Stahlwinkel in den vier Ecken verbunden. „Brandschutz-Fragen sowie optimale konservatorische Bedingungen für empfindliche und schützenswerte Kunstwerke sind für uns kein Problem“, sagt David Halbe.

3-Halbe_Betrieb2015_129

In der Manufaktur von HALBE-Rahmen wird nichts dem Zufall überlassen. In sorgfältiger Handarbeit wird z. B. mit Hilfe eines Gummihammers für einen sauberen Übergang an den Kanten gesorgt.

 

Meisterwerke gerahmt von Meisterhand

In den letzten Monaten hat HALBE-Rahmen u. a. die Rahmung der Kunstwerke von Edvard Munch für das neue Munch Museum am Hafen in Oslo realisiert, für die eine intelligente Rahmungslösung geschaffen werden musste. Es stand nicht nur die Frage der historisch richtigen Rahmung im Sinn des Künstlers, sondern auch alle Fragen der konservatorischen Ansprüche der Unikate im Mittelpunkt. Um die bedeutenden Werke sicher und geschützt der Welt zu präsentieren, wurde eine spezielle stabile Innenrahmung entwickelt, die das Bild schützt – vor Berührung, schädlichen UV-Strahlen und Diebstahl. Diese für das Munch Museum eigens konzipierte Innenrahmungstechnik bleibt dem Betrachter verborgen und setzt die Kunstwerke durch einen authentischen, zeitgenössischen Außenrahmen von WERNER MURRER RAHMEN korrekt in Szene.

4-Munch-15

Für das Munch-Museum in Oslo hat HALBE-Rahmen für die Kunstwerke von Edvard Munch einen Innenrahmen konzipiert, der die Bilder vor Berührung, schädliche UV-Strahlen und Diebstahl schützt.

 

Mehrfach ausgezeichnet

Der Pioniergeist von HALBE-Rahmen wurde mehrfach mit Design-Awards ausgezeichnet. Eine besondere Innovation war die Entwicklung des Magnetrahmenprinzips, das die Basis für alle heutigen Rahmen bildet. Es ermöglicht die einfache und komfortable Rahmung eines Bildes von der Vorderseite – ohne Drehen oder Wenden. Durch das magnetische Öffnen und Schließen des Rahmens sind Unikate oder Urkunden blitzschnell ohne Hilfsmittel gerahmt. Dabei sorgt ein gleichmäßiger Glasdruck für gutes Planliegen des Bildes und Passepartouts.

5-halbe_anleitung0128

Mit dem Magnetrahmenprinzip lassen sich die „Kunstwerke“ einfach und komfortabel von der Vorderseite rahmen und auswechseln.

6-1portrait_david

„Die Möglichkeiten der Bildpräsentation sind so vielfältig wie die Bilder selbst. Wir fertigen Rahmen genau nach den Anforderungen und Wünschen unserer Kunden“, betont David Halbe.

Pressemitteilung als PDF downloaden

 

ZUM KONFIGURATOR