Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,73€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Pressemitteilungen

NEU: Esche Massivholz-Leisten

Zum 25-jährigen Jubiläum der Holz-Magnetrahmen führt HALBE die Editionsleiste ein

Kirchen, der 14. Mai 2020 – Holzrahmen sind die Klassiker unter den Bilderrahmen. Die Verarbeitung von Holzleisten ist in der Firmengeschichte von HALBE-Rahmen (www.halbe-rahmen.de) fest verankert. Durch den unermüdlichen Erfindergeist von Hubert und Heinrich Halbe wurde 1973 der Magnetrahmen entwickelt - damals nur als Aluminium-Rahmen. Vor 25 Jahren gelang es Heinrich Halbe den ersten hochwertigen Magnetrahmen aus Massivholz zu entwickeln, der den hohen Qualitätsansprüchen an Schutz und Komfort entsprach. Anlässlich des Holzrahmen-Jubiläums bei HALBE wurde das beliebte Eschenholz mit seiner charaktervollen Maserung als filigrane Holzleiste in den Farben Natur, Weiß und Schwarz im Portfolio aufgenommen.  

 

Holz-Rahmen – der Klassiker im Interieur-Bereich

Was unterstreicht die Wirkung kleiner und großer Kunstwerke mehr, als ein stilvoller Rahmen, der das Bild perfekt in Szene setzt. Holzrahmen sehen nicht nur fantastisch aus, sondern unterstreichen mit ihrer individuellen Struktur die Einzigartigkeit der Kunstwerke und machen sie zum echten Blickfang. Ob Esche, Ahorn oder Nussbaum – jede Holzart hat ihren eigenen Charakter und verfügt über unterschiedliche Eigenschaften. Holzrahmen haben auch bei HALBE eine lange Tradition. Schon 1946 wurden die ersten einfachen Rahmen aus Holz gefertigt. Da ein Bilderrahmen perfekte konservatorische Rahmeneigenschaften und größtmöglichen Komfort zugleich bieten sollte, wurde im Laufe der Jahre der Rahmenaufbau kontinuierlich optimiert.

 

Magnetrahmen-Prinzip – die zukunftsweisende Entwicklung

1973 saß Heinrich Halbe an einer Zeichenplatte und erledigte Aufgaben für die Fachoberschule. Das Papier wurde dabei an der Zeichenplatte von Magneten festgehalten. Heinrich Halbe kam eine zündende Idee, die die Firmengeschichte bis heute prägt. Zusammen mit seinem Vater Hubert Halbe entwickelte er den ersten Magnetrahmen aus Aluminium und meldete das Patent an. Innerhalb weniger Jahre wurde der Alu-Rahmen bei Kunstkennern weltweit zum Inbegriff höchstmöglicher Qualität, da er sowohl bestmöglichen Schutz mit einem einfachen Bilderwechsel von der Vorderseite sowie zeitlosem Design mit langjähriger Beständigkeit vereint.

 

Holz-Magnetrahmen – Natürlichkeit gepaart mit Funktion und Langlebigkeit

Wie ein bekanntes Sprichwort sagt „Wer rastet, der rostet“ – so ließ es Heinrich Halbe keine Ruhe, den Magnetrahmen weiter zu entwickeln und immer wieder über Echtholz-Profilleisten nachzudenken. 1995 stand die Konstruktion für den ersten Holz-Magnetrahmen, der dem Qualitätsversprechen von HALBE-Rahmen gerecht wurde. Seitdem erfreuen sich die Holz-Magnetrahmen größter Beliebtheit bei Galeristen, Museen, öffentlichen Einrichtungen, Industrieunternehmen sowie Fotografen und Privatpersonen. Der Produktionsanteil der Holz-Magnetrahmen nimmt entsprechend der steigenden Beliebtheit von Holz in der Einrichtung stetig zu.

 

Holz-Magnetrahmen – Individualität ist Trumpf

Wie in der Mode gibt es auch im Interieur-Bereich nicht den einen Stil. Die Kunst des Einrichtens ist mehr als das Streichen der Wände in der Farbe der Saison und das Arrangieren der neuesten Designer-Möbel – eine wohnliche Atmosphäre mit persönlicher Note ist gefragt. Daher bietet HALBE Holz-Magnetrahmen in den Holzarten Ahorn, Eiche, Erle und Nussbaum sowie in unterschiedlichen Farbnuancen von Weiß über Natur, Braun bis Schwarz und in vier Leistenbreiten an. 

Da jeder Baum seinen eigenen Charakter hat und dieses auf sein Holz überträgt, achten die Profis bei der individuellen Anfertigung der Rahmen genau darauf, das alle vier Leisten optisch perfekt zusammen passen und die Maserung erkennbar bleibt.

 

Zum 25jährigen Jubiläum: Sonderedition Esche

Die Esche kann bis zu 300 Jahre alt und 35 – 40 Meter hoch werden. Sie zählt damit zu den höchsten Laubbäumen in unseren Wäldern. Anlässlich des 25. Geburtstag der Holz-Magnetrahmen nimmt HALBE ab sofort die Massivholz-Edition Esche im Sortiment auf. Sie wird als filigrane 13 mm-Holzleiste sowohl in Natur als auch Weiß und Schwarz zur Anfertigung individueller Magnetrahmen bis zum Format 100 x 140 cm mit verschiedenen Glasqualitäten angeboten. Eine Leiste aus Esche Natur eignet sich hervorragend zur Rahmung von Landschaftsaufnahmen, Grafiken und Kunstwerken in kräftigen Farben. Darüber hinaus ist Esche absolut trendig – für die neuesten Wohntrends setzen die Möbeldesigner vermehrt auf Esche. Die Holzfarbe ist etwas heller als Eiche und kräftiger als Ahorn. Der natürliche Eschenholz-Charakter wird besonders auf farbigen Wänden hervorgehoben.

 

Hinweis:

Auf der Homepage www.halbe-rahmen.de finden Sie im WISSENSBEREICH viele praktische Tipps und Anregungen rund um das Thema „Rahmung“ und ab sofort auch zum Thema „Holzarten für Bilderrahmen“.

 

magnetrahmenprinzip-esche-3rWjj3VhEbAa0I

Das Magnetrahmen-Prinzip ermöglicht die komfortable Rahmung von kleinen und großen Kunstwerken von der Vorderseite.

 

edition-esche-natur-farbiges-motiv

Eine Leiste aus Esche Natur eignet sich hervorragend zur Rahmung von Landschaftsaufnahmen, Grafiken und Kunstwerken in kräftigen Farben.

 

edition-esche-detail-farbenEa8YJs1xT5ELg

Anlässlich des Holzrahmen-Jubiläums bei HALBE wurde das beliebte Eschenholz mit seiner charaktervollen Maserung als filigrane Holzleiste in den Farben Natur, Weiß und Schwarz im Portfolio aufgenommen.

 

david-halbe-portrait

„Vor 25 Jahren gelang es meinem Vater Heinrich Halbe den ersten hochwertigen Magnetrahmen aus Massivholz zu entwickeln, der unseren hohen Qualitätsansprüchen an Schutz und Komfort entsprach“, betont David Halbe, Geschäftsführer der HALBE-Rahmen GmbH.

 

Diese und weiteres hochauflösendes Bildmaterial haben wir Ihnen in der folgenden Dropbox zusammengesellt – Bildrechte: @HALBE-Rahmen:

https://www.dropbox.com/sh/1ve4ja0dsf8pgza/AAA0GTdNhq3YNjvXlfOep23sa?dl=0  

Abdruck honorarfrei – Belegexemplar erbeten. 

ZUM KONFIGURATOR