Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Filter schließen
Filtern Sie Ihre Angaben
Während einem Zeitraum von 8 Jahren reiste die Fotografin Véronique Kolber mehrmals in die „States“. Dabei entstand ihr AMERICAN DIORAMA , eine von Eggleston und Shore inspirierte, sehr persönliche Fotoserie über ihre Reisen und ihren Alltag in Amerika. Inspiriert von Filmen und ihrer eigenen Erfahrungen als Filmsetfotografin, entwickelt Véronique Kolber dieses Projekt zu seiner jetzigen Form weiter: “fictitious location spotting for a non-existing movie“.
Leica hat in der Calwer Straße in Stuttgart einen weiteren Leica Store mit Galerie eröffnet. Zum Auftakt wird dort eine Ausstellung zum achtzigsten Geburtstag der Fotografin Herlinde Koelbl gezeigt.
Vom 28. August bis zum 03. November 2019 zeigt f³-freiraum für fotografie in Berlin die Ausstellung „Greenpeace Photo Award“ mit Werken der Gewinner des Awards Ian Willms und Pablo E. Piovano.
Innerhalb der Ausstellungsreihe „Hamburger Helden“ präsentiert der Porträtfotograf Walter Schels seine Werke zum Thema „LEBEN“, in denen er versucht die Frage zu beantworten, was einen Menschen eigentlich ausmacht. Die Ausstellung kann noch bis zum 3. Oktober im Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg besucht werden.
In diesem Jahr feierten Berlin und Peking das 25. Jubiläum ihrer Städtepartnerschaft. Zu diesem Anlass fand die Ausstellung „Geschichten aus China“ statt, in der acht Fotografen aus China und Deutschland ihre Arbeiten präsentierten, die unterschiedliche Blickwinkel auf China zeigten.
Vom 15. Juni bis zum 18. August 2019 findet die Ausstellung „Im [Un]Ruhestand“ im f³-freiraum für fotografie in Berlin statt. Präsentiert werden über 200 Porträts des Lübecker Fotografen Arne Wesenberg, der über sieben Jahre lang diejenigen begleitete, die auch in ihrem Ruhestand aus verschiedensten Gründen noch erwerbstätig sind.
Vom 10. März bis zum 5. Mai 2019 werden in der Rathaus-Galerie in Marl die Fotografien von Ivan Köves ausgestellt, die das Stadtbild Marls in den 1960-er Jahren dokumentieren.
Das f³ – freiraum für fotografie zeigt vom 15.Februar bis zum 21.April die Ausstellung CRAZY – Leben mit psychischen Erkrankungen. Hier präsentieren fünf Fotografen, die sich aus persönlichen Gründen mit dem Thema auseinandersetzen, ihre Werke.

Rahmen im Einsatz

Abdrücke

Im Rahmen der diesjährigen Ausstellung „gute aussichten–junge deutsche fotografie 2018/2019“ stellen die neun Preisträger ihre Werke aus. Darunter auch Malte Sänger mit seinen Arbeiten „Abdrücke“. Die Ausstellung findet vom 06.04.2019 bis zum 10.06.2019 im Landesmuseum Koblenz auf der Festung Ehrenbreitstein statt.
Vom 15.02.2019 bis zum 07.04.2019 präsentiert die Städtische Galerie in Iserlohn die Ausstellung LYS – Eine Hommage an das Licht des Nordens mit Fotografien von Sandra Bartocha und Werner Bollman.
Vom 14.12 2018 bis zum 08.03 2019 zeigt die TEN Galerie in Mannheim die Ausstellung ONE WAY mit Fotografien von Andrea Klein und Ralf Müller. Gezeigt werden Fotos von einem Road-Trip durch die „Flyover States“.
Vom 6. Dezember 2018 bis zum 10. Februar 2019 findet im f³ - freiraum für fotografie in Berlin die Ausstellung #womenphotographer Vol. I statt. Im Fokus stehen hier die Werke von herausragenden Fotografinnen des 20. Jahrhunderts.
Die Ausstellung mit dem Titel „Reifen wie der Baum…“ findet seit dem 11. November im Atrium der Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach (Rhein-Neckar- Kreis) statt. Gezeigt werden 37 großformatige Baumfotografien des Naturfotografen Andreas Held und 25 eindrückliche Holzskulpturen von Franz Musiol. Die Ausstellung läuft noch bis zum 27. Januar 2019.
Designer und Fotograf Martin Stockberg stellt bis zum 18. Dezember 2018 seine Werke im Foyer der FDP-Fraktion im Düsseldorfer Landtag aus. Unter dem Titel „Kunst in und mit der Natur“ präsentiert Stockberg seine Kunstwerke, die ausschließlich mit Naturmaterialien hergestellt wurden.
Seit dem 7. September präsentiert die Fotografin Birgit Kaulfuß ihre erste Einzelausstellung „ANNAHME“ in Berlin, in der eine facettenreiche Themenwelt dargestellt wird. Im Zentrum stehen dabei die Beziehungen zwischen scheinbar gegensätzlichen Sujets. Bis zum 16. September 2018 ist die Ausstellung noch geöffnet.
Seit dem 25. Mai können Besucher die Ausstellung „QUERdenker entdecken die Vielfalt“ in Rostock im Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg, kurz StALU MM, bestaunen. Schülerinnen und Schüler des Erasmus-Gymnasiums Rostock gestalten den Flur der 11. Etage der Rostocker Landesbehörde mit eigenen Malereien und Fotos.
Vom 18. August bis zum 07. September 2018 können Besucher die Ausstellung »Jin – Jiyan – Azadi« Women, Life, Freedom mit Fotos von Sonja Hamad bestaunen. Die Fotografin reiste 2015 und 2016 nach Nordsyrien und in den Nordirak, um dort den Alltag kurdischer Frauen zu dokumentieren, die sich dem Freiheitskampf der Guerillakämpferinnen und der Frauenverteidigungseinheiten angeschlossen haben. Die Fotografien zeigen eindrucksvolle Portraits der Frauen, in deren Gesichtern sich Ereignisse vergangener Erfahrungen spiegeln, sowie Landschafts- und Detailaufnahmen.
In der Zentralbibliothek Hamburg findet vom 19.07 bis zum 30.08 2018 die Ausstellung „Foto Germin – Facetten eines Hamburger Lebens“ statt. Gezeigt werden Bilder des Fotografen Germin, die die Stadt Hamburg in Bezug auf Arbeitswelt, Stadtentwicklung und Wiederaufbau porträtieren.
In der Galerie von Braunbehrens in Stuttgart präsentierte das Künstlerpaar Daniel und Geo Fuchs vom 8. Juni bis zum 14. Juli 2018 ihre Fotoserie Nature and Destruction, die den Erhalt und die Zerstörung von Natur durch eine besondere, neue Technik thematisiert.
Vom 22. Juni bis zum 2. September 2018 findet im f³ - freiraum für fotografie in Berlin, die Ausstellung "Where love is illegal" statt. Ausgestellt werden die Fotografien von Robin Hammond, anlässlich der Pride Events, die momentan in ganz Europa veranstaltet werden.
Das L’Atelier in Pontresina zeigt seit dem 28. Juni 2018 in seiner aktuellen Ausstellung mit dem Titel „Keji – Am Ufer des weissen Nils“ Fotos von Gian Giovanoli, die direkt aus dem Herzen des Südsudan stammen und das Leben der Mundari darstellen.
Vom 12. bis zum 17. Juni war die Prince House Gallery zu Gast auf der Photo Basel. Präsentiert wurden hier Werke von Gerhard Vormwald, Robert Häusser, Otto Steinert, Peter Mathis und vielen weiteren Künstlern der Galerie.
Vom 26. Mai bis zum 3. Juni fand in Zingst bereits zum 11. Mal das Umweltfotofestival »horizonte zingst« statt. Die vielfältigen Fotografien standen in diesem Jahr unter dem Motto: Natur, Kultur, Fotografie und Begegnung. Im Mittelpunkt stand wie immer die Freude an der Fotografie. Die Ausstellung des Fotografen Tom Jacobi wurde in HALBE Rahmen präsentiert.
In der Neuen Galerie im Höhmannhaus in Augsburg findet vom 23.02 bis zum 15.04 die Ausstellung Nature & Destruction des Künstlerpaares Daniel und Geo Fuchs statt. Für diese Serie hat das Paar eine neue Technik verwendet. Eine Roboterkamera liefert das Bildmaterial, das zu einem neuen Bild zusammengesetzt wurde.
Vom 14. Februar - 7. März konnten Besucher die Ausstellung PortrAid – Get art. Give work. im DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin bestaunen. Sehen konnte man 38 Fotografien von Webern in Äthiopien. Die ABURY Foundation will mit dem Erlös der Fotografien neue Webstühle erwerben.

Rahmen im Einsatz

BFF im NRW Forum

Vom 16. Februar – 20. Mai 2018 können Besucher die Ausstellung von verschiedenen Fotoserien der berühmten Fotografin Herlinde Koelbl im NRW Forum Düsseldorf bestaunen. Die Ausstellung findet im Rahmen der BFF Ehrung von Herlinde Koelbl statt.
Vom 5. Februar – 16. Februar 2018 fand die Ausstellung "Down to earth" des Fotografen Denis Piel im Phillips in London statt. Das Thema dieser Reihe behandelt die Natur und das nachhaltige Leben in dieser.
Am 1. Februar 2018 startete die Ausstellung Kriegskinder von Frederike Helwig und Anne Waak im f³ - Freiraum für Fotografie in Berlin. Die Ausstellung porträtiert Menschen, die den Krieg hautnah erlebt haben und fängt ihre Erinnerungen ein.
Vom 27. Januar – 8. April 2018 findet die Ausstellung Fremde Blicke im Kunstmuseum Ravensburg statt. Die neue Serie „Stadtportraits“ von dem erfolgreichen Fotografen Marcus Schwier findet in diesem Rahmen seinen Auftakt. Im Fokus steht der etwas andere Blick auf die Stadt Ravensburg.
Vier Jahre, vier Länder, zwei Fotografen, eine ästhetische Handschrift für den ganzen Norden – LYS. "Lys" - das norwegische und dänische Wort für Licht könnte nicht passender sein, für ein Projekt das dem magischen Licht des Nordens gewidmet ist! Über einen Zeitraum von vier Jahren haben die renommierten Naturfotografen Sandra Bartocha und Werner Bollmann die Landschaften Skandinavians bereist

Rahmen im Einsatz

WALTER SCHELS Fotografie

Der große Fotograf Walter Schels wird erstmalig durch ABTART Stuttgart der Kunstwelt vorgestellt. Über 200 seiner Werke werden gezeigt, darunter Aufnahmen Prominenter wie Josef Beuys, Andy Warhol und den Dalai Lama, aber auch Portraits von Transsexuellen, Neugeborenen, Sterbenden, sowie von Menschen im Park und Tieren. Kuratiert wird die Ausstellung von Klaus Honnef.
Der BFF Fotograf Dominik Paunetto hat kürzlich im Rahmen der OFF//FOTO 2017 seine Serie "Chicago fog" im Dezernat 16 des Heidelberger Kreativwirtschaftszentrum ausgestellt. Dies sind schwarzweisse Architekturfotografien aus Chicago.
Die aktuelle Ausstellung mit rund 140 Werken von Miroslav Tichý wird noch bis zum 05. November in der Photobastei Zürich gezeigt. Dabei wird der Besucher vom Kurator Adi Hoesle mit auf eine virtuelle Reise durch Tichýs Heimatstadt Kyiov mitgenommen.

Rahmen im Einsatz

SIEBENundZWANZIG

Die Arbeiten der Hachenburger Fotografin Doris Kohlhas zeigen ungewöhnliche Sichten und Perspektiven. Die konsequente Form der Schwarz-Weiß-Fotografie – reduziert auf das Wesentliche und fokussiert auf das Innere – lässt damit das Vordergründige hinter sich und intensiviert die Impression des Gefühlten.
Nonplusultra – "Fotografien der Forschung" handelt von dem für uns Menschen Fremden, das heute vermehrt in Gestalt technologischer Forschungsapparaturen und -objekte auftritt. Als eine Art fotografischer Feldforscher hat sich der Fotograf Janosch Boerckel in die Labore der Natur- und Humanwissenschaften begeben, in denen diese Apparaturen und Objekte entworfen, hergestellt und in ihren Leistungen untersucht werden.
Vom 10. August - 6. September 2017 fand die Ausstellung POST-TRUTH in New York statt. Der Fotograf Sebastian Perinotti stellte seine Bilder in HALBE Rahmen aus.
Die Arbeiten der neun Fotografinnen und Fotografen zeigen eine Vielfalt subjektiver Wahrnehmungen und Wertsetzungen in der realen Alltagswelt. Unter dem Titel Living Inventory präsentieren ihre Bildserien persönliche fotografische Sichten auf prägnante Phänomene der Gegenwart, auf gesellschaftliche Zusammenhänge, private Beziehungen sowie fragile Konstruktionen der Erinnerung an Vergangenes.
Zum 10-jährigen Jubiläum der Amsterdamer Agentur NOOR - auf arabisch Licht - zeigt die Ausstellung NOOR by NOOR erstmalig in Deutschland ein einzigartiges Fotografie-Kollektiv der bedeutendsten politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der vergangenen 10 Jahre.
Ein langer Krankenhausflur mit grauer Wandfarbe – ein Ort an dem niemand gerne und lange verweilen möchte. Die chirurgische Abteilung im St. Elisabeth Krankenhaus in Köln-Hohenlind hat dem mit einem einfachen Mittel entgegen gewirkt.
In farbgewaltigen Kompositionen verschwimmen die Grenzen zwischen Fotografie und abstrakter Malerei. Die mittels Langzeit- und Mehrfachbelichtungen entstandenen Arbeiten von Dirk Schelpmeier entführen den Betrachter in eine gegenstandslose, teils mystische Bilderwelt.
1 von 2
ZUM KONFIGURATOR