Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Rahmen im Einsatz

„Im [Un]Ruhestand“

Über die Ausstellung

Das f³ - freiraum für fotografie zeigt vom 15. Juni bis zum 18. August 2019 die Ausstellung „Im [Un]Ruhestand“ mit Werken des Lübecker Fotografen Arne Wesenberg. Auf über 200 Fotografien porträtierte er mit einer analogen Großbildkamera über sieben Jahre lang Menschen, die auch über ihren Ruhestand hinaus noch erwerbstätig sind. Dabei sind die Beweggründe dafür oftmals verschieden, ob freiwillig oder aus Notwendigkeit. Abgelichtet hat Wesenberg unter anderem die Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan, den Fotografen Walter Schels oder die Sozialpädagogin Petra Peterich, aber auch viele klassische Angestellte. Sie alle arbeiten, obwohl sie bereits das gesetzliche Rentenalter erreicht haben.

Besucher betrachten Porträts von "Im Unruhestand"

Als Grundlage dieser Fotoserie dient das Phänomen, dass in Deutschland die Anzahl der älteren Beschäftigten rasch zunimmt. Beispielsweise hat sich die Erwerbsbeteiligung der 60- bis 64-jährigen in den letzten zehn Jahren fast verdreifacht. Dabei kommt gleichzeitig das Problem auf, das in den kommenden Jahren immer weniger Menschen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Um zu gewährleisten, dass das Rentensystem jedoch auch weiterhin funktioniert, steht die Diskussion zur Rente mit 69 Jahren im Raum.

 

Über den Fotografen

Arne Wesenberg wurde 1974 in Stralsund geboren und studierte Kommunikationsdesign und Kunstgeschichte. Seit 2006 ist er als Kommunikationsdesigner tätig. Bereits 2010 begann er mit seinen Arbeiten zu „Im [Un]Ruhestand“ und präsentiert die Ergebnisse nun in dieser Ausstellung. Für seine Fotografien gewann er bereits einige Preise, darunter auch der Opus Fotografie-Preis und der IPOTY - International people discovery of the year.

Besucher betrachten Porträts von "Im Unruhestand"

Bilder: © Heike Overberg

 

Rahmen im Einsatz

Präsentiert werden diese eindrucksvollen und emotionalen Fotografien in HALBE-Rahmen, die die Wirkung der Porträts in besonderem Maße unterstützen und ihnen die perfekte Bühne geben, um sich zu entfalten.

Die Ausstellung kann noch bis zum 18. August besucht werden. Das f³ finden Sie unter dieser Adresse:

f³ – freiraum für fotografie
Waldemarstraße 17
10179 Berlin

Die Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Sonntag, von 13 bis 19 Uhr. Außerdem ist zur Ausstellung ein Buch erschienen, das im f³-freiraum für fotografie käuflich zu erwerben ist. Am 4. August gibt es eine kostenlose Fotoführung. Zusätzlich findet am 14. August noch ein Foto Talk statt, bei dem der Fotograf Einblicke in den Entstehungsprozess des Projektes liefert.

ZUM KONFIGURATOR