Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Rahmen im Einsatz

"Besondere Hängung" mit HALBE-Rahmen

Auf fotografischen Spuren

Die Möglichkeiten zur Wandgestaltung mit Bilderrahmen sind unendlich. Das beweist auch Dr. Wilfried Forschner in seiner Praxis. Der Zahnarzt erwarb in den 80ern eine Fotoserie von Biberach (Ba-Wü), aufgenommen vom heimischen Fotografen Jean Gallus. 2020 folgte Dr. Forschner den fotografischen Spuren des kürzlich verstorbenen Künstlers und nahm die gleichen Motive noch einmal auf. Die Inszenierung an der Wand kann sich sehen lassen.

 

Die besondere Hängung

Die entstandene „Zeitreise“ hat Forschner in seiner Praxis stilvoll und kreativ in Szene gesetzt. Die analogen Originale wurden je mit ihrem aktuellen Pendant zusammen an die Wand gebracht. Dazu nutzte der Biberacher die HALBE Classic Bilderrahmen in Alu 8 weiß, in 30x30cm für die Originale und in 20x20cm für seine eigenen Aufnahmen. Die schlanken Alurahmen veredeln die monochromen Fotos ohne von ihnen abzulenken.

Aufgehängt sind die Gallus-Fotografien je an einem HALBE Perlonseil an Galerieschienen. Darunter hängen die neuen Aufnahmen, fest verbunden mit ihrem Gegenstück. Dieser Verbund gelang durch zwei Rändelschrauben und eine Lochplatte (siehe Bilder).

Ein praktischer Tipp von Dr. Forschner: Um ein Abfärben der Metallschrauben an der Raufasertapete zu verhindern, genügt es, ein Stück Silikonschlauch mit Innendurchmesser von 15 mm und einer Wandstärke von 2 mm mit etwas Überstand auf die Rändelschraube zu stecken.

 

Blumige Aussichten

Auch in seinem Gewölbekeller kommen HALBE-Magnetrahmen zum Einsatz. Dr. Forschner ließ die mit dem Smartphone aufgenommenen Blumen auf 30x40 cm vergrößern und kreierte mit den Fotografien eine wunderschöne kleine Ausstellung. Die satten Farben der Blumen erstrahlen in ihren weißen Passepartouts. Zusammen mit den schlanken Alurahmen brechen sie gekonnt mit dem rustikalen Gemäuer und schaffen einen einzigartigen und modernen Raum.

 

© Bilder: Dr. Wilfried Forschner

ZUM KONFIGURATOR