Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Trends / Ideen

Bilderrahmen winterlich dekorieren: die schönsten Ideen zur Weihnachtszeit

Weihnachtszeit ist Dekozeit! Endlich kann die verstaubte Kiste mit den Christbaumkugeln, Rentieren und Lichterketten vom Dachboden geholt und die eigene Wohnung nach Herzenslust in ein Winter Wonderland verwandelt werden. Natürlich dürfen hierbei auch die Bilderrahmen nicht außer Acht gelassen werden. Eingerahmte Palmen und Traumstrände müssen jetzt den winterlichen Motiven weichen, um die Dekoration perfekt zu machen und in die richtige Stimmung zu kommen. Wir haben die schönsten Bastelideen mit Bilderrahmen für kleine und große Weihnachtselfen gesammelt!

Bilderrahmen-winterlich-dekorieren-025aabba80b4d46

 

Christmas Shadow Box: Die kreative Trendidee aus Amerika

Wer von klassischen zweidimensionalen Drucken in Bilderrahmen gelangweilt ist und seiner Wanddekoration mehr Tiefe verleihen möchte, kann sich mal an einer Shadow Box bzw. Schattenbox versuchen. Hierbei werden echte Gegenstände hinter der Glasscheibe drapiert und gegebenenfalls noch mit einem passenden Schriftzug versehen. So wird aus einem klassischen Bilderrahmen ein dreidimensionaler Blickfang. Einzige Voraussetzung für dieses Bastelvorhaben ist, dass Sie einen Distance-Bilderrahmen mit genügend Abstand zwischen Rückwand und Glasplatte wählen.

In den Wintermonaten sind natürlich Weihnachts- und Schneemotive besonders beliebt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer bildlichen Umsetzung des Weihnachtsklassikers „Jingle Bells“? Dazu gestalten Sie die Rückwand des Bilderrahmens mit einem weihnachtlichen Motiv und befüllen den Rahmen anschließend ungefähr bis zur Hälfte mit kleinen Glöckchen in verschiedenen Größen. Entweder auf der Rückwand oder aber auf dem Glas des Bilderrahmens können Sie noch eine prägnante Songzeile wie beispielsweise „Jingle all the way“ hübsch illustrieren – so erkennt jeder Ihre künstlerische Anspielung auf den winterlichen Evergreen.

Ebenso schön ist eine dreidimensionale Winterlandschaft hinter Glas. Wählen Sie dazu einen graublauen Farbton oder einen Sternenhimmel als Hintergrund. Auf dem Boden platzieren Sie kleine Figuren, wie Sie sie beispielsweise im Modellbaubedarf finden. Verschneite Bäume, Rentiere, Weihnachtsmann, Wanderer oder freudige Kinder – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wenn Sie das Ganze am Ende mit Kunstschnee berieseln und dann die Glasscheibe davorsetzen, können Sie sich immer wieder in eine traumhafte Winterlandschaft hineinträumen – vor allem dann, wenn der echte Schnee mal wieder auf sich warten lässt …

 

Stilvolle Weihnachtsdekoration in Schwarz und Weiß

Dass es nicht immer klassische Weihnachtsfarben wie Rot, Grün und Gold sein müssen und man auch in zurückhaltendem schwarz-weiß eine stilvolle Weihnachtsdekoration kreieren kann, zeigt der folgende Gestaltungsvorschlag für Bilderrahmen: So erstellen Sie eine winterliche Bildcollage.

Wählen Sie zunächst einzelne Bildmotive in Schwarz-Weiß aus. Das können Fotos Ihrer Liebsten, winterliche Landschaften oder auch grafische Darstellungen, Drucke von Rentieren, Tannenzapfen oder Makroaufnahmen vereister Blätter etc. sein. Auch einzelne Wörter oder Songzeilen im angesagten Lettering-Trend können ein Motiv darstellen. Erstellen Sie ein Konzept von mindestens vier thematisch aufeinander abgestimmten Motiven, die Sie in unterschiedlichen Größen drucken (lassen). Anschließend rahmen Sie diese Bilder in edlen schwarzen Bilderrahmen, die Sie an Ihrer Wand anordnen.

Weihnachtsrahmen

 

Einen individuellen Bilderrahmen mit Scherenschnitt & Co. gestalten

Nicht nur der Inhalt eines Bilderrahmens lässt sich der Weihnachtssaison anpassen, auch der Rahmen selbst kann in das winterliche DIY-Projekt mit einbezogen werden. Je nach Art des Rahmens kann man diesen mit verschiedenen Dekoaccessoires verschönern und ihm so einen individuellen Charakter verleihen. Eine schöne Idee bei schwarzen Rahmen ist die Dekoration mit Scherenschnittelementen. Übertragen Sie hierfür die Umrisse des gewünschten Motives oder Schriftzugs auf schwarze Pappe und schneiden Sie diese aus. Wichtig ist, dass eine Seite des Motivs gerade bleibt, sodass der fertige Ausschnitt unter den Rand geklemmt werden kann und optisch fließend in den Rahmen übergeht. Häuser, Tannenzweige, Kerzen und weihnachtliche Begriffe im Scherenschnitt verwandeln schwarze Rahmen so im Handumdrehen in stimmungsvolle Weihnachtsdekoration.

Holzrahmen lassen sich durch aufgeklebte Elemente ebenso in einen dreidimensionalen Blickfang verwandeln. Sie benötigen nur eine Heißklebepistole und Dekomaterial nach Ihrem Geschmack: Hierfür eignen sich zum Beispiel Zimtstangen, getrocknete Orangenscheiben, Sternanis, Dekosterne, kleine Christbaumkugeln und vieles Weitere. Wählen Sie die Dekoration des Rahmens passend zum Bildmotiv und erstellen so einen ganz persönlichen Weihnachtsrahmen – übrigens auch eine tolle Geschenkidee!

Bilderrahmen lassen sich gerade zur Winterzeit vielfältig nutzen, um der Weihnachtsdeko den letzten Schliff zu verleihen. Neben winterlichen Bildern, die im passenden hochwertigen Rahmen erst so richtig zur Geltung kommen, sind auch etwas unkonventionellere Verwendungsweisen ein echter Blickfang!

ZUM KONFIGURATOR