Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Man sagt, Bilder brauchen Rahmen, aber warum eigentlich? Der passende Bilderrahmen hat die Aufgabe, die Wirkung des Bildes zu unterstützen und ihm eine Bühne zu geben. Im Folgenden erklären wir Ihnen, warum Ihr Bild erst mit dem richtigen Rahmen zum wahren Hingucker wird.
Die Hochzeit ist das wohl bedeutungsvollste Glückserlebnis im Leben eines Paares und umso schöner ist es, die Momentaufnahmen dieses Tages stolz und stilvoll zu präsentieren. Wir von HALBE erklären, wie Ihnen das Einrahmen von Hochzeitsfotos am eindrucksvollsten gelingt.
Bilderrahmen bringen Ihre Fotos hinter Glas perfekt zur Geltung. Einfach nur Glas? Nein, hier gibt es große Unterschiede, denn ja nach Ihren persönlichen Anforderungen wählen Sie bei HALBE RAHMEN aus sechs verschiedenen Glasarten für Ihren Bilderrahmen. Doch welches Glas ist für Ihren Zweck die beste Wahl?
Um Bilder gekonnt in Szene zu setzen und ein angenehmes Ambiente im Raum zu erschaffen, kommt es vor allem auf eines an: ein stimmiges Gesamtbild. Je nachdem, ob Sie Bilder an mehreren Wänden im Raum verteilen oder sie an einer Wand gemeinsam als Collage oder Cluster anordnen, erreichen Sie eine ganz unterschiedliche Wirkung. Wie Sie am besten vorgehen und worauf Sie beim Anordnen von Bildern achten sollten, zeigen wir Ihnen hier.
Sie sind auf der Suche nach der perfekten Bilderrahmen Größe oder wissen nicht, welches Passepartout am besten zu Ihrem Bild passt? Ermitteln Sie Ihre perfekten Maße anhand von unseren Tabellen und finden Sie so Ihren perfekten Bilderrahmen.
Bei der Wandgestaltung mit Bildern gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten. Worauf Sie achten sollen und welche Tipps & Tricks bei einer stimmigen Wandgestaltung helfen können zeigt Ihnen Innenarchitektin Miriam Medri. Nur durch ein stimmiges Ensemble von Bildern, entsteht laut der Expertin Harmonie.
Die Rahmung mit Passepartout eröffnet viele Gestaltungsmöglichkeiten ein Bild gekonnt in Szene zu setzen und seine Wirkung zu unterstreichen. Erfahren Sie im Folgenden - von der Autorin Karin Havlicek - wie Sie für Ihre Arbeit und Bilderrahmen das optimale Passepartout wählen.
Plexiglas lädt sich vor allem durch Reibung (Abziehen der Schutzfolie / Reinigung) statisch auf. Diese Aufladung führt dazu, dass es andere Materialen anzieht. Dies können Staub, lose Pigmente von einem Bild oder auch eine dünne Papierarbeit selbst sein.
„Die Bilder hängen total chaotisch an der Wand, kann man das nicht ordnen?“ – kann man, aber wer genau hinsieht merkt, es herrscht eine Ordnung im Chaos.
Wie der Galerist Dr. Klaus Kleinschmidt hat sich ebenfalls Die Neue Sammlung München von dem Protect-Magnetrahmen überzeugen können.
1 von 2