Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Wissenswertes / Tipps

Eine kleine Glaskunde: Welches Glas eignet sich für Ihren Bilderrahmen?

Bilderrahmen bringen Ihre Fotos hinter Glas perfekt zur Geltung. Einfach nur Glas? Nein, hier gibt es große Unterschiede, denn ja nach Ihren persönlichen Anforderungen wählen Sie bei HALBE RAHMEN aus sechs verschiedenen Glasarten für Ihren Bilderrahmen. Doch welches Glas ist für Ihren Zweck die beste Wahl?

Auswahlkriterien für die Glassorte

Glas ist nicht einfach nur Glas. Die bei HALBE RAHMEN verfügbaren Glassorten unterscheiden sich enorm durch die folgenden Eigenschaften:

  • Konturschärfe: Vor allem matte Gläser reduzieren die Schärfe der Konturen.
  • Farbwiedergabe: Manche Gläser weisen herstellungsbedingt einen minimalen Grünstich auf und beeinflussen so die Farbwiedergabe.
  • UV-Schutz: Hochwertige Exponate lassen sich durch einen hohen UV-Schutz vor dem Ausbleichen bewahren.
  • Bruchfestigkeit: In bestimmten Bereichen (z. B. Kindergärten) verwendet man Bilderrahmen mit bruchsicherem Sicherheitsglas, das bei einer Beschädigung in kleine Teile zerfällt und keine scharfen Kanten bildet.
  • Reflexminderung: Bei direkter Lichteinstrahlung reflektieren einige Gläser sehr stark, andere wiederum überhaupt nicht. Die enormen Unterschiede zeigt dieses Video:



Die Eigenschaften der HALBE Glasarten im Überblick

Die wichtigsten Produkteigenschaften unserer Glassorten zeigt diese Übersicht:

  • HALBE Normalglas: Das Normalglas ist der preisgünstige Allrounder. Mit 2,5 mm ist das Glas stärker als herkömmliche Gläser für Bilderrahmen.
  • PLEXIGLAS® Gallery UV 100: Dieses spezielle Plexiglas® filtert über 99 Prozent der für Ihre Bilder schädlichen UV-Strahlen. Zudem zeichnet es sich durch das leichte Gewicht, die hohe Bruchsicherheit und die wirklichkeitsgetreue Farbwiedergabe auf. Für Arbeiten mit losen Pigmenten (z. B. Kohle, Pastellkreide) eignet sich Plexiglas® wegen der antistatischen Aufladung jedoch nicht.
  • HALBE Weißglas: Weißglas enthält kein Eisenoxid und kann die Farben deshalb ohne Grünstich perfekt wiedergeben. Es eignet sich deshalb ideal als hochwertiger Allrounder.
  • Einscheiben-Sicherheitsglas: Dieses 4 mm starke Sicherheitsglas schützt bei Beschädigungen vor ernsthaften Verletzungen, da es beim Bruch in kleine, meist zusammenhängende krümelartige Stücke zerfällt. Es verfügt über eine erhöhte Schlag- und Stoßfestigkeit.
  • Schott Mirograd® Museumsglas: Dieses spezielle Museumsglas ist voll entspiegelt und reduziert Reflexionen auf unter 1 Prozent. Das Weißglas liefert eine perfekte Farbwiedergabe, eine hohe Konturschärfe und optimale Kontraste. Es ist in unterschiedlichen Ausführungen mit einem UV-Schutz von bis zu 97 Prozent erhältlich. Es hält selbst konservatorischen Anforderungen stand.
  • Optium Museum Acrylic®: Dieses Acrylglas bietet dieselben Produkteigenschaften wie Schott Mirograd® Museumsglas. Zugleich ist das Material sehr bruchsicher, kratzfest und beständig gegenüber Chemikalien oder Abrieb. Der UV-Schutz liegt bei 99 Prozent.

Welches Glas für welchen Einsatzzweck?

Doch welche Glasart verwendet man nun für welche Einsatzbereiche? Meistens stehen Ihnen mehrere Varianten zur Verfügung:

Bilderrahmen für private Bereiche

Für die private Wohnung sind meist die Allrounder von HALBE die richtige Wahl. Das HALBE Normalglas ist als preisgünstiges Modell sehr beliebt. Legen Sie auf eine perfekte Farbwiedergabe Wert, entscheiden Sie sich alternativ für das HALBE Weißglas.

Hohe Anforderungen an die Sicherheit des Bilderrahmens

In öffentlichen Einrichtungen sowie in Kindergärten oder Schulen wählt man zur Sicherheit ein Glas mit hoher Bruchfestigkeit, also die Gläser PLEXIGLAS® Gallery UV 100, Optium Museum Acrylic® oder das HALBE Einscheiben-Sicherheitsglas.

Sicherheit der Exponate vor UV-Strahlen

Viele der HALBE-Gläser sind mit einem hohen UV-Schutz ausgestattet, um Ihre Bilder vor dem Ausbleichen zu schützen:

  • PLEXIGLAS® Gallery UV 100
  • Schott Mirograd® Museumsglas Plus und Protect
  • Optium Museum Acrylic®

Ideale Farbwiedergabe

Sind Ihnen brillante, unverfälschte Farben wichtig, achten Sie bei der Auswahl darauf, Weißgläser zu verwenden. In diesem Fall eignen sich alle Gläser bis auf das HALBE Normalglas und das Einscheiben-Sicherheitsglas für Sie.

Keine störenden Reflexionen durch Licht und Sonne

Einige der HALBE Glasarten sind hochentspiegelt und reduzieren Reflexionen auf unter 1 Prozent. Dies trifft auf das Schott Mirograd® Museumsglas sowie das Optium Museum Acrylic® zu.

Einsatz in Ausstellungen

In Ausstellungen sind eine brillante Farbwiedergabe, hohe Kontraste und Konturen entscheidend. Wählen Sie deshalb eines der zwei Schott-Gläser.

Weitere Informationen

Sie dürfen sich darauf verlassen, dass HALBE Rahmen Gläser mit Eigenschaften für jeden Einsatzzweck bietet. Haben Sie noch Fragen zur Glasauswahl? Sprechen Sie uns gerne an.

Weitere Informationen zum Thema Bilderglas finden Sie auch in unserem Wissensbereich.