Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Neuigkeiten

David Halbe über die Bedeutung von Bilderrahmen

Bei der Innenraumgestaltung spielen zeitlose Bilderrahmen schon seit einiger Zeit wieder eine große Rolle. Der Trend geht weg von Bildern auf Acrylglas oder anderen Materialien, und zurück zum klassisch gerahmten Bild. Warum sind Bilderrahmen nach wie vor so ein beliebtes Designelement?

 

Das Bild wird zum Star

Der richtige Bilderrahmen schmeichelt dem Bild und gibt ihm die perfekte Bühne. Das eröffnet Möglichkeiten in der Bildauswahl für Wohnräume. Es sind nicht nur anspruchsvolle Fotografien oder ausdrucksstarke Gemälde, die einen Platz an der Wohnzimmerwand verdient haben. Mit privaten Momentaufnahmen bekommen die eigenen 4 Wände eine ganz persönliche Note.

„Die Fotografie lebt davon, einen unserer schönsten Momente im Leben festzuhalten und für die Ewigkeit zu konservieren.“

Heutzutage entstehen mit dem Smartphone tolle Schnappschüsse von unseren Liebsten oder dem letzten Urlaub. Diese lassen sich einfach und doch wirkungsvoll aufwerten. Stilvoll eingerahmt in schnörkellosen, klassischen Formen werden die Fotos zu mehr als einem Souvenir. Eine Bilderwand aus den unterschiedlichsten Fotos kann – unter den richtigen Rahmenbedingungen – harmonieren, ohne überladen zu wirken. Hier wird Individualität zum Designelement.

 

Zeitlose Einrichtung mit klaren Formen

Außerdem schafft der perfekte Bilderrahmen die Verbindung zwischen Bild und Raum. Greift man bei der Gestaltung von Rahmen auf die Farben und Materialien der restlichen Einrichtung zurück, fügt sich nahezu jedes Bild stilvoll in den Raum ein. Wer langfristig dekorieren möchte, wählt dezente Bilderrahmen mit schmalen, kantigen Profilen in Alu – oder Holz.

„Unser beliebtestes Design ist über 45 Jahre alt und passt zu den aktuellen Kunstobjekten wie am ersten Tag.“

Holz erfreut sich seit einiger Zeit wieder größerer Beliebtheit in der Inneneinrichtung. Helles Holz ist modern und strahlt Wärme aus. Verbunden mit dem gradlinigen Bauhaus-Stil unserer Bilderrahmen wird es zu einem zeitlosen Einrichtungsgegenstand.

Das heißt aber nicht, dass dezente Bilderrahmen langweilig sein müssen. Ganz im Gegenteil: Mit klaren Linien und hochwertigen Materialien hat man grenzenlose Kompositionsmöglichkeiten. Ob mit farbigen Akzenten, Materialmix oder außergewöhnlichen Anordnungen – mit klassischen Bilderrahmen lassen sich die schönsten Aufnahmen perfekt in Szene setzen.

 

Hier geht’s zum ganzen Interview im Magazin fotowirtschaft.

RAHMEN-KONFIGURATOR