Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,90€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Rahmen im Einsatz

Verschollen geglaubte Werke von Günter Grass

Quelle: Die Lübecker Museen - Günter Grass Haus

Was lernte der Literaturnobelpreisträger Günter Grass zwischen 1948 und 1952 in der Kunstakademie in Düsseldorf?

Diese Frage kann sich jeder in der aktuellen Ausstellung Don't fence me in in Lübecks Günter Grass Haus beantworten. Zeichnungen, Quarelle und Plastiken sind zu sehen, von denen lange Zeit keiner mehr etwas wusste - nicht einmal der Künstler selbst. Die Ausstellung ist ein Substrat aus seinen Experimenten mit unterschiedlichen Kunststilen. Mal war er Impressionist, Expressionist, Surrealist und dann wieder Kubist.

Diese besonderen Werke galten als verschollen, bis sie 2013 Grass' Nachmieter in Düsseldorf unter einer Treppe fand. Er erkannte ihren Wert und übergab sie dem Urheber. Nun wird ein Jahr nach Grass' Tod die Ausstellung eröffnet.

Zum Teil wurden diese außergewöhnlichen Funde in Classic-Magnetrahmen Holz 10 präsentiert.

ZUM KONFIGURATOR