Hotline: +49 (0) 2741-95800

ab 6,73€ Versandkosten

Kauf auf Rechnung möglich

Qualität seit 1946

Filter schließen
Filtern Sie Ihre Angaben
Bilder gekonnt aufzuhängen hat schon so manchen Kunstliebhaber vor große Herausforderungen gestellt. Neben der Wahl des richtigen Bilderrahmens und des richtigen Ortes spielt die Art der Befestigung und Aufhängung eine wichtige Rolle bei der Präsentation von Fotografien, Grafiken und anderen Drucken. Ob mit Nagel oder Schrauben an der Wand, mittels einer Galerieschiene an Perlon- oder Drahtseilen – jede Hängungsart hat ihre Vor- und Nachteile.
Kirchen, der 14. Mai 2020 – Holzrahmen sind die Klassiker unter den Bilderrahmen. Die Verarbeitung von Holzleisten ist in der Firmengeschichte von HALBE-Rahmen fest verankert. Vor 25 Jahren gelang es Heinrich Halbe den ersten hochwertigen Magnetrahmen aus Massivholz zu entwickeln, der den hohen Qualitätsansprüchen an Schutz und Komfort entsprach. Anlässlich des Holzrahmen-Jubiläums bei HALBE wurde das beliebte Eschenholz mit seiner charaktervollen Maserung als filigrane Holzleiste in den Farben Natur, Weiß und Schwarz im Portfolio aufgenommen.
Kirchen, der 10 Feb. 2020 – Rund 5.300 Design- und Projektentwicklungen aus 69 Ländern wurden für den German Design Award 2020 eingereicht. HALBE-Rahmen setzt sich mit der Entwicklung des 3D Bilderrahmen-Konfigurators in der Kategorie „Excellent Communications Design Web“ durch.
Was schenkt man der Oma zum 80. Geburtstag, der Freundin zur Grillparty oder dem Kollegen zum Firmenjubiläum? Egal, ob ein Foto aus vergangenen Zeiten, eine Buntstiftzeichnung der Kinder oder ein Aquarell verschenkt werden soll – gerahmte Bilder wirken hochwertiger und drücken Wertschätzung gegenüber dem Beschenkten aus. Ideenreichtum und ästhetisches Gespür sind bei der Rahmung gefragt.
Für die Wiedergabe höchst anspruchsvoller Motive entscheiden sich renommierte Fotografen oftmals für erlesene FineArt-Papiere, die durch ihre unterschiedlichen Oberflächenstrukturen den Bildern eine besondere Wertigkeit verleihen. So vielfältig Kunstwerke sind, so unterschiedlich sind auch die Präsentationsmöglichkeiten. Egal, ob auf Leinwand, Alu-Dibond, glänzendem oder mattem FineArt-Papier – erst durch die richtige Wahl der Rahmung kann ein Bild seine volle Strahlkraft entfalten.
In öffentlichen Räumen ist nicht nur eine eindrucksvolle Präsentation von Bildern wichtig, sondern auch die Sicherheit spielt eine zentrale Rolle. Der Marktführer HALBE-Rahmen (www.halbe-rahmen.de) stellt regelmäßig seine Innovationskraft unter Beweis und hat als erstes Unternehmen weltweit einen Magnetrahmen mit Brandschutzfunktion entwickelt, der aufgrund seiner Funktionalität, Qualität und des Designs u. a. mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet wurde.
Ein stimmiger Rahmen und das passende Glas machen jedes Kunstwerk zu einem wahren Hingucker. Doch Glas ist nicht gleich Glas – es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Glasarten, die einen großen Einfluss auf die Wirkung des FineArt-Prints haben. Fotografen, Kunstsammler und Galeristen bevorzugen mehr und mehr entspiegeltes Glas, um einen reflexfreien und unverfälschten Blick auf das Original - wie ohne Glas zu erzielen, ohne aber auf die Schutzwirkung von Glas zu verzichten.
Ob Kindergarten, Schule oder Universität - der Eingangsbereich sowie die Flure und Klassenräume sind oftmals „eintönige“ Realität. Die Wirkung von Bildern ist nicht zu unterschätzen – plötzlich entwickeln diese Bereiche eine ganz andere Dynamik, strahlen Individualität und Charakter aus. Mit ausdrucksvoll gerahmten Bildern der Kinder und Jugendlichen werden weiße Wände zu eindrucksvollen Galerien und wecken Emotionen.
Kirchen, der 24. April 2019 – Kleinformatige Aquarelle, seltene Briefmarken, farbenfrohe Postkarten, wertvolle Kunstdrucke oder alte Schwarzweiß-Fotografien – viele kleine Kunstschätze schlummern in unseren Schubladen und verdienen perfekt in Szene gesetzt zu werden.
Kirchen, der 19. März 2019 – Farbe ist ein ideales Werkzeug, um die Wirkung von Räumen zu verändern, die zu klein, zu dunkel, zu niedrig oder einfach unvorteilhaft geschnitten sind. Leider gehen wir oftmals zu unüberlegt mit dem Thema Farbe um – egal, ob es sich um die Auswahl der Bezugsstoffe für das Sofa, die Lampenschirme oder die Wandgestaltung handelt. Mit weißen Wänden macht man nichts falsch, aber auf farbigen gewinnen Bilder oftmals an Strahlkraft.
1 von 3
ZUM KONFIGURATOR